Ottobock Myo Plus Musterkennung – App für die Einstellung

Bei der Entwicklung der Konfigurations- und Trainings-App konnte das Team der CDE die Entwickler von Ottobock in den Themen Konzeption, Implementierung, Optimierung, Verifikation und Dokumentation unterstützen und somit einen wertvollen Beitrag zu diesem tollen Produkt leisten.

Um die im letzten Beitrag vorgestellte Myo Plus Prothesensteuerung optimal zu nutzen, kann diese über eine App individuell angepasst werden. Die größte Herausforderung bei der Steuerung ist die Ähnlichkeit einzelner Muster. Da sich viele Handbewegungen nur um Nuancen unterscheiden, muss die Myo Plus Mustererkennung eine Vielzahl von verschiedenen Mustern erkennen und korrekt zuordnen. Nach einer erstmaligen Konfiguration durch einen Orthopädietechniker hat der Prothesenträger die Möglichkeit, mit der App die Kommunikation mit der Prothese zu trainieren. Dazu werden die gemessenen Bewegungsmuster an ein Smartphone oder Tablet übertragen und visualisiert (Video). Das erste Training zur Handhabung der neuen Steuerung dauert je nach Patient wenige Tage. Sobald die Kommunikation zwischen Anwender und Prothesensteuerung funktioniert, kann der Anwender den Fortschritt in der App speichern und selber nachjustieren. Darüber hinaus können Anwender die Geschwindigkeit der Hand und die Geschwindigkeit der Rotation einstellen.

Bei der Entwicklung der Konfigurations- und Trainings-App konnte das Team der CDE die Entwickler von Ottobock in den Themen Konzeption, Implementierung, Optimierung, Verifikation und Dokumentation unterstützen und somit einen wertvollen Beitrag zu diesem tollen Produkt leisten.

Top

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Unsere Telefonnummer ist +43 7236 3351 4350. Rufen Sie uns einfach an!

Oder senden Sie Ihre unverbindliche Anfrage an office@cde.at und wir melden uns sofort bei Ihnen zurück.

Kontaktieren Sie uns
5