Websession Condition Monitoring

Condition Monitoring, die Zustandsüberwachung von Maschinen oder Produkten, ist ein grundlegendes IoT/Industrie 4.0 Szenario.

Die technische Basis für Condition Monitoring (die Websession dazu finden Sie hier) bilden „smarte“ Produkte, also solche, die durch zusätzliche Sensorik und Vernetzung den Austausch von Daten in beide Richtungen ermöglichen.

In der eigenen Fertigung wird Condition Monitoring vorwiegend dafür eingesetzt, Stillstände von Anlagen zu reduzieren, Ausfälle zu vermeiden und dadurch die Produktivität zu stiegen. Eine breitere Datenerfassung über zusätzliche Sensoren oder über das Auslesen von Steuerungen und der Integration dieser Daten in Ihre Systeme ermöglicht es außerdem, etwa Zusammenhänge zwischen Störungen und bestimmten Betriebsparametern zu erkennen oder Abhängigkeiten einzelner Maschinen in einer Produktionslinie besser zu verstehen.

Condition Monitoring von Produkten, die beim Endkunden im Einsatz sind, kann nicht nur Informationen über deren Zustand, sondern auch über deren tatsächliche Verwendung oder mögliche Probleme liefern. Dadurch lernen Sie Ihren Kunden besser kennen und können diese Erkenntnisse gezielt für Verbesserungen einsetzen.

In der Websession haben die Referenten Andreas Oyrer, CEO der CDE GmbH, und Sebastian Roth, Solution Manager IoT der All for One Group, Herausforderungen, Mehrwerte und konkrete Lösungen anhand von Kundenbeispielen für beide Varianten präsentiert.

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Top

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Projekt. Unsere Telefonnummer ist +43 7236 78500-16. Rufen Sie uns einfach an!

Oder senden Sie Ihre unverbindliche Anfrage an office@cde.at und wir melden uns sofort bei Ihnen zurück.

Kontaktieren Sie uns
4