Funktionelle Elektrostimulation

ActiGait System (C) Ottobock

CDE entwickelt Software für das ActiGait-System von Ottobock das bei Patienten mit chronischer Fußheber-Schwäche z.B. nach einem Schlaganfall zum Einsatz kommt.

Basierend auf dem Prinzip der Funktionellen Elektrostimulation werden mit dem ActiGait-System entsprechende Nerven des Patienten direkt über ein Neuroimplantat stimuliert. Dem Patienten wird mit Hilfe dieses Systems wieder ein normales Gangbild ermöglicht.

Ein wesentliches Ziel der zu entwickelnden Software/Firmware war eine für die Anwender (Arzt/Ärztin oder den Physiotherapeuten/in bzw. auch eingeschulten Patienten) möglichst einfach aufgebaute und logische Bedienbarkeit des Stimulationssystems sowie eine hohe Zuverlässigkeit des auf Funk basierten Systems in EMV-kontaminierter Umgebung.

 Hauptfunktionen

  • Der Fersenschalter sendet beim Aufsetzen der Ferse auf dem Boden (Heel-Strike) bzw. beim Abheben dieser (Heel-Lift) über Funk eine Nachricht an den
  • Stimulator. Dieser erzeugt ein entsprechendes Stimulationsmuster und überträgt es
  • über die Antenne an das Implantat im Oberschenkel. Der Muskel im Patienten wird stimuliert und kontrahiert – der Fuß wird angehoben.

Umsetzung

  • Spezifikation der Funkschnittstelle/Protokoll (2.4GHz, CC2500)
  • Zuverlässigkeit in EMV kontaminierter Umgebung
  • Software-Entwicklung nach ISO13485 / ISO62304
  • Automatisierte Software-Tests für Embedded Firmware
  • Berücksichtigung Low-Power Anforderungen
  • Umfassende Sicherheitsfunktionen
  • Patientenmonitoring, Daten-Logging
  • USB-Anbindung an PC-System
  • Auswerte-/Konfigurationseinheit am PC

Auftraggeber: Otto Bock Healthcare Products GmbH

Back